Suche Home Einstellungen Anmelden Hilfe  

Erfindung des Computers

Babbage, Stibitz, Zuse & Co.

Dr. Horst Zuse

Vortrag auf der GI-FIBB03 in Potsdam

25.02.2003

Es hat vieler hervorragender Wissenschaftler, Ingenieure and Manager weltweit bedurft, um den Computer zu der heutigen Verbreitung zu verhelfen. Charles Babbage (1792-1871) formulierte die ersten Ideen von programmgesteuerten Rechenmaschinen. Konrad Zuse (1910-1995) wird heute fast einhellig auf der ganzen Welt als Schöpfer des ersten programmgesteuerten und frei programmierbaren Rechners in Boolescher Schalttechnik und binärer Gleitkommarechnung, der wirklich funktionierte, anerkannt. Diese Maschine - Z3 genannt - vollendete er 1941 in seiner kleinen Werkstatt zu Berlin-Kreuzberg.
In diesem Vortrag werden die Rechnerentwicklungen von Babbage, Stibitz, Atanasoff, Aiken, Eckert und Mauchly, usw. vorgestellt. Die Entwicklungen von Konrad Zuse und die wenig bekannte Symbiose (ab 1943) des Plankalkül mit den algebraischen und logistischen, Rechengeräten von Konrad Zuse sind weitere Themen des Vortrages. Auch wird die Zuse-Rechnerstruktur mit der von John von Neumann verglichen und diskutiert.
 
 
 
 

Benutzer: gast • Besitzer: mthomas • Zuletzt gešndert am: